Neue Impulse. Neue Perspektiven.

Denkanstöße 2019
Prof. Dr. Jens Weidner

Optimismus – warum manche weiter kommen als andere

Mittwoch, 27. Februar 2019

Uns Deutschen wird nicht selten eine pessimistische Grundeinstellung nachgesagt. Wissenschaftliche Studien belegen allerdings, dass Optimisten nicht nur erfolgreicher, sondern insgesamt zufriedener sind. Optimismus generiert positive Gedanken und ermutigt Menschen sowohl beruflich als auch privat hohe Ziele anzustreben. Übermäßiger Optimismus birgt allerdings auch Gefahren. Prof. Dr. Jens Weidner zeigt Ihnen Wege zu einem gesunden Optimismus und erläutert, warum unsere Gesellschaft eine ordentliche Portion davon gut vertragen kann.

Prof. Dr. Jens Weidner: Hochschuldozent, Kriminologe, Sozialisationsforscher

Prof. Dr. Jens Weidner arbeitete mit Gangschlägern in Philadelphia und behandelte zehn Jahre lang Gewalttäter. Er ist Erfinder des Anti-Aggressivitäts-Trainings® und Miteigentümer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik. Er lehrte 15 Jahre am Gottlieb-Duttweiler-Institut für Wirtschaft und Gesellschaft in Zürich und ist heute als Management-Trainer am Schranner Negotiation Institute Zürich tätig. Als Autor des Bestsellers „Die Peperoni-Strategie“ belegte Weidner 33 Wochen lang den ersten Platz im Wirtschaftsbuch-Ranking der Financial Times. Sein Karriere-Ratgeber „Optimismus – warum manche weiter kommen als andere“ hat das Ziel den latent pessimistischen Deutschen mehr Optimismus beizubringen.

prof-jens-weidner.de

Zur�ck zur �bersicht
Eine Vortragsreihe von Schwarzwälder Bote und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen.
Mit freundlicher Unterstützung von